Schwerpunkte

Die pädagogische Arbeit richtet sich nach dem saarländischen Bildungsprogramm und hat folgende Schwerpunkte:

Musik – Kunst – Sprache/Zweisprachigkeit

Im Bereich Musik unterstützen wir das tägliche gemeinsame Singen, sowohl im Stuhlkreis als auch im Wichtelchor (4 – 6 Jahre) und im großenh Chor (6 – 12 Jahre). Den Kindern steht eine Vielfalt an Instrumenten zur Verfügung, um Musik ganzheitlich als Ausdrucksform zu erleben. Ergänzend arbeiten wir mit der städtischen Musikschule in der elementaren Musikerziehung zusammen. Zusätzlich wird in Projekten mit anderen Kooperationspartnern (u. a. dem Theaterpädagogischen Zentrum) die musikalische und darstellerische Begabung der Kinder gezielt gefördert.

Die Aufführungen und die Beteiligung an Wettbewerben stärken dabei die Motivation und das Seibstbewusstsein.

Der Bereich Kunst wird projektartig bearbeitet.

Den Kindern werden Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Materialien und Techniken ermöglicht. Auch werden sie mit unterschiedlichen Künstlern und Epochen durch Museumspädagogen vertraut gemacht.

Die Arbeiten der Kinder dokumentieren ihre Entwicklung und werden inregelmäßigen Abständen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Sprache hilft uns die Welt zu verstehen und unsere Gedanken und Gefühle zum Ausdruck zubringen. Deshalb hat Sprache und damit auch der Spracherwerb einen besonders hohen Stellenwert in unserer Arbeit.

Im Bereich Zweisprachigkeit arbeiten wir mit der Immersionsmethode, dem Sprachbad, bei der die fremde Sprache völlig natürlich für die Beschäftigung mit der Umwelt eingesetzt wird.

Die Kinder erlernen die französische Sprache ähnlich, wie sie ihre Muttersprache erlernt haben: durch Zuhören, Imitieren, Verstehen, Benennen, Singen und Spielen – bis sie in der Lage sind zusprechen.

Die Kinder lernen spielerisch und altersgemäß die neue Sprache als selbstverständlich zu begreifen.